X
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

 

ÖÄK-Diplom Sexualmedizin

 

Nächster sexualmedizinischer Diplomkurs zur Erlangung des ÖÄK-Diploms Sexualmedizin Curriculum V 2018 -2019 startet im Juni 2018. Interessenten können sich jetzt unter info@oeasm.org anmelden oder hier.


***********************************************************************************

 

Offene Balintgruppe für ÄrztInnen aller Fachrichtungen


Termin: Freitag, 2. Februar 2018 - 17:00 - 20:30 ( 4 EH à 45 min)

Ort: Ärztekammer Salzburg, Faberstr. 10, 5020 Salzburg

Kursgebühr: Euro 60,- / Person

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich - Achtung: beschränkte Teilnehmerzahl

Es werden dafür 4 dfp-Punkte vergeben

Balintgruppenleiterin: Elisabeth Ritter, M.Sc. Dr.med.


***********************************************************************************

 

BASISMODUL SEXUALMEDIZIN

Modul I zum Erwerb des ÖÄK-Zertifikates Sexualmedizin für ÄrztInnen und zum Erwerb des ÖASM-Zertifikates "Sexualmedizin" für PsychologInnen und psychologische und ärztliche PsychotherapeutInnen mit adäquaten Voraussetzungen

 

Start im Februar 2018:

 

Das Basismodul (ÖÄK-Zertifikatslehrgang Sexualmedizin) ist auch Voraussetzung für das Modul II (ÖÄK-Diplomlehrgang Sexualmedizin). Mit der Diplomausbildung sind Sie nicht nur diplomierter Sexualmediziner, sondern erhalten Sie auch eine Ausbildung in Syndyastischer Sexualtherapie.
Informationen dazu mit folgenden Links des Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin, Zentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften, Universitätsklinikum Charité Campus Mitte, Freie und Humboldt-Universität zu Berlin:
Worum geht es?
Weitere Informationen

 

Termine:

1. WE: 23. - 24. Februar 2018

2. WE: 23. - 24. März 2018

3. WE: 27. - 28. April 2018

4. WE (Supervision): 25. - 26. Mai 2018

 

Es sind noch Plätze frei, eine Anmeldung ist jederzeit möglich!


Preis:

€ 2940,00

 

Frühbucher bis zum Jahresende:

€ 2646,00

 

Veranstaltungsort:

Ärztekammer Salzburg, Faberstraße 10, 5020 Salzburg

Detailliertes Programm zum Download

 

Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung: Zur Anmeldung ...

 

Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung!

 

***********************************************************************************

 

SEMINARTAG: "SEXUALMEDIZIN IM PROZESS"


Veranstaltet von der Österreichischen Akademie für Sexualmedizin in Kooperation mit der Ärztekammer Salzburg und der Arbeiterkammer Salzburg.

 

TERMIN: 21. OKTOBER 2017

VERANSTALTUNGSORT: Ärztekammer Salzburg, Faberstraße 10

EINTRITT: € 80,00, Studierende € 40,00;

 

Eine ANMELDUNG ist ab sofort möglich per mail: info@oeasm.org / Betreff: Seminartag

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung von der OEASM zurück. Ihre Anmeldung wird bei Einzahlung des Tagungsbeitrages verbindlich.

→ Programm als pdf

Bankverbindung: Österreichische Akademie für Sexualmedizin

Verwendungszweck: "Seminargebühr Sexualmedizin"
Bankinstitut: Salzburger Sparkasse, Bankleitzahl: 20404
Konto-Nummer: 40524795, IBAN: AT282040400040524795, BIC: SBGSAT2SXXX

 

Folgende Themenbereiche stehen im Mittelpunkt:

Den Hauptvortrag hält zum Seminarabschluss Prof. Fethi Benslama aus Paris mit Dolmetsch Französisch - Deutsch zum Thema: La guerre civile dans le monde musulman et ses répercussions dans la vie sexuelle  - Der Bürgerkrieg in der muslimischen Welt und seine Auswirkungen auf das Sexualleben.

Abstract: In der muslimischen Welt herrscht ein Bürgerkrieg, der alle Aspekte ihrer Kultur in Flammen aufgehen lässt. Sexualität und Politik bilden die zentralen Themen dieses Krieges, der sich seit den 70er Jahren ausgeweitet und verschärft hat.
Auch wenn es jeweils nach Region und Land Abweichungen gibt, ist der anthropologische Bruch aufgrund der Moderne überall der gleiche – dergestalt, dass er die tradierten Formen des Genusses und deren sittliche Ordnung in ihren Grundfesten erschüttert. Die Auswirkungen dieser Erschütterung auf das Privat- und Gemeinschaftsleben sind zahlreich, der religiöse Fundamentalismus ist eine davon.


Prof. Fethi Benslama ist gebürtiger Tunesier und lebt seit 1972 in Paris. Als Prof. für Psychoanalyse an der Universität Paris Diderot widmet er sich besonders der Kinderpsychiatrie. Er war 15 Jahre im staatlichen Gesundheitsdienst in den Banlieus von St. Denis tätig und gab unentgeltliche Sprechstunden für muslimische Jugendliche und/oder deren Eltern. Zu seinen Arbeitsgebieten gehören die psychoanalytische Klinik, die Subjektivität und Radikalisierungsprozesse, der Islam und die Moderne. Er gilt als einer der wichtigsten französischsprachigen Forscher des Islamismus. In deutscher Übersetzung sind z. B. „Der Übermuslim“ und „Psychoanalyse des Islam“ -Matthes & Seitz Verlag, Berlin - erschienen.

 

Interview in der Zeit (13. März 2017): “Den Tod genießen-Warum ziehen junge Männer in den Dschihad?…über das Lieben, das Töten und den Islamismus als antipolitische Utopie " von Elisabeth von Thadden.

 

Neben den Vorstandsmitgliedern der ÖASM und Prof. Benslama referieren folgende Dozenten:

Dr. Helmut Graupner
Rechtsanwalt in Wien, europ. Aktivist f. Rechte homo-, bisexueller, transidenter u. intergeschlechtl. Menschen. (Inter-) nationale Vortrags- u. Publikationstätigkeit betreffend (Menschen-) Recht u. Sexualität, insb. Kinder- und Jugendsexualität, Homosexualität, Pornographie, Prostitution u. Sexualstrafrecht; Experte bei Anhörungen von gesetzgebenden Gremien; führendes Mitgl. mehrerer europ. Organisationen i. diesem Themenbereich; Präs. d. Rechtskomitees Lambda, Co-Präs. der Österr. Ges. f. Sexualwissenschaften (ÖGS), Mitgl. der World Assoc. f. Sexual Health (WAS) u. d. Kommission f. sexuell übertragbare Krankheiten d. Gesundheitsministeriums. Goldenes Verdienstzeichen d. Landes Wien u. Goldenes Ehrenzeichens f. Verdienste u. d. Republik Österreich.

Priv.- Doz. Dr. Tobias Hellenschmidt
Leitender Oberarzt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Vivantes Klinikums Berlin Friedrichshain. Er ist zuständig für das Projekt: „Primäre Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch durch Jugendliche - PPJ“, Ein-Projektdamit-aus-Jugendlichen-keine-Taeter-werden.html

Prof. Haci Halil Uslucan

Seit 2010 wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung, Professor für Moderne Türkeistudien und Integrationsforschung an der Universität Duisburg-Essen. Seit 2012 Mitglied des Sachverständigenrats f. Migration und Integration (SVR), seit 2015 stellv. Vorsitzender des SVR. Forschungsschwerpunkte: Intellektuelle Entwicklung im Kindesalter, Jugendgewalt und -entwicklung im (inter-) kulturellen Kontext, interkulturelle Familien- und Erziehungsforschung, Islam und Integration, Gesundheit und Migration.

 

7 DFP-Punkte!

 

Um Anerkennung derVeranstaltung durch den Berufsverband Österreichischer PsychologInnen / BÖP wurde angesucht!

 

Das gesamte Programm und die Anmeldebedingungen können Sie sich hier herunterladen.

 

***********************************************************************************

 

TREFFEN DER ÜBERREGIONAL-INTERDISZIPLINÄREN ARBEITSGRUPPE (Fr, 13.10.17 - München)


Geschlechtheitsdysphorie (Geschlechtsinkongruenz) im Kindes- und Jugendalter - Ethische, juristische und klinische Aspekte

Download Flyer


***********************************************************************************

 

JAHRESTAGUNG DER DGSMTW (Fr, 25.11.17 - Berlin)


SEXUALTHERAPIE CROSSOVER - Ansätze, Methoden, Perspektiven

Download Flyer


***********************************************************************************

 

CURRICULUM SEXUALMEDIZIN / Modul 2 - Start im Mai 2017

 

Hier die Terminübersicht aller 11 WE:

 

1. WE: 19. - 21. Mai 2017

2. WE: 16. - 18. Juni 2017

3. WE: 28. - 30. Juli 2017

4. WE: 25. - 27. August 2017

5. WE: 22. - 24. September 2017

6. WE: 06. - 08. Oktober 2017

7. WE: 08. - 10. Dezember 2017

8. WE: 12. - 14. Jänner 2018

 

und 3 Selbsterfahrungswochenenden an:

 

1. SE: 07. - 09. Juli 2017

2. SE: 08. - 10. September 2017

3. SE: 10. - 12. November 2017

 

Der Preis für das Curriculum Sexualmedizin beträgt € 6.200,00 und die Kosten für das Supervisionswochenende betragen € 450,00. Die Anmeldegebühr beträgt € 360,00 und ist Teil des Kursbetrages.

 

Kursprogramm als Download.

 

Zur Anmeldung ...

 

 

***********************************************************************************